Search

Honigweihrauch Muqlo, Mirafur und Gunro aus Somalia - Boswellia neglecta/rivae

Gebindegrösse: 25 g

In der Ogaden-Region (Somalia/Äthiopien) gibt es zahlreiche Weihrauchbäume, die teilweise sogar in Europa völlig unbekannt sind. Seit 2017 importieren wir Weihrauch aus dieser Region, und zwar aktuell vier Sorten:

Mirafur Weihrauch
Beeyo Madow
Muqlo Weihrauch
Honigweihrauch

Der Name Honigweihrauch stammt von Georg, da diese Weihrauchmischung einen honigsüßen Duft beim Räuchern verbreitet. Es handelt sich hierbei um Weihrauch aus drei bis vier verschiedenen Bäumen, die zusammen geerntet werden.

Der Duft ist sehr lecker, beinahe etwas süßlich, so dass dieser Weihrauch auch Honigharz genannt wird. Wen dieser Weihrauch verbrannt wird, riecht man zwar auch den typischen Weihrauchduft, dieser mischt sich aber mit einer süßen und würzigen Note, die man von Tannenbäumen kennt.

Hinweise:

  • Die abgebildete Schale dient der Präsentation und gehört nicht zum Produkt
  • Diesem Weihrauch ist KEIN Honig zugesetzt. Sein Name rührt von seinem Aroma her.