Search

Bushmans Candle - aromatische Rinde aus Namibia

Gebindegrösse: 25 g

Dieser besondere Räucherstoff ist ein weiteres Wunderwerk der Natur. Bushmans Candle gehört zu den Kakteen-Arten und wächst überwiegend in Namibia auf trockenem Boden. Den Namen hat die Pflanze erhalten, weil die getrocknete Pflanze in Verbindung mit dem Kot von Tieren als Fackel benutzt wird: Bushmans Candle

Doch irgendwann muss jemand herausgefunden haben, dass man die Rinde der Pflanze auch in der Parfumindustrie verwenden kann. Denn Bushmans Candle riecht wunderbar.

Die lateinische Bezeichnung lautet Sacocaulon mossamedense und die Pflanze selbst ist verwandt mit der Geranium-Familie. Wenn die Pflanze stirbt, bleibt nach der Zersetzung nur die Rinde übrig, eine duftende Rinde. Der Duft ist dem von Amber ähnlich: süßlich, sanft und wämend mit einer leichten Weihrauch-Note.

Bushmans Candle findet man ab und zu in kosmetischen Rezepten, da das Wachs, das in der Rinde sitzt, sehr aromatisch ist.

Der Himba-Tribe in Namibia, der überwiegend die Bushmans Candle sammelt (nachhaltig und fair), räuchert die Rinde, um das Fleisch von gefangenem Wild zu aromatisieren. Georg steht in Kontakt mit dem Himba-Tribe und wird die Informationen hier ergänzen, sobald mehr über die Pflanze bekannt wird.

Als Räucherstoff kann man Bushmans Candle sowohl auf Kohle, als auch auf einem Sieb räuchern.

Botanischer Name: Sacocaulon mossamedense

Customer Reviews

Based on 1 review
100%
(1)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
S
Sibylle Virbom
Nur für draußen

Brennt schnell mit schönem warmem Duft, der an Tonkabohne erinnert aber wirklich nur etwas für draußen, da die Rauchentwicklung sehr stark ist. Macht sich gut am Ende eines verglimmenden Lagerfeuers.