Search

Räuchermischung Segnende Wintermischung mit Sandelholz, Zimt, Nelke, Kakao etc.

Gebindegrösse: 15 g

Der Duft des Winters - wärmend und segnend

Wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, gibt es kaum etwas schöneres, als sich mit wärmenden und segnenden Düften zu umgeben. Dafür wurde die Räuchermischung "Segnende Wintermischung" erschaffen.

In der Räuchermischung sind folgende Räucherstoffe enthalten:

Maydi Weihrauch

Auch wenn man keines seiner Kinder bevorzugen sollte, so ist der Maydi Weihrauch dennoch Georgs Lieblingsweihrauch. Der Duft ist einzigartig und komplex und die Wirkung beim Räuchern ist immer stark segnend und entspannend. Dieser Weihrauch musste einfach in die segnende Wintermischung.

Zedernholz

Würdevoll und ruhig stehen die Zedern im Wald und schenken uns ihre Kraft. Auch beim Räuchern entfaltet sich die stärkende und beruhigende Energie der Zeder.

Sandelholz

Es gibt viele Sandelholz-Arten auf dieser Erde, doch nur das Holz des Baumes Santalum album hat diesen unvergleichlichen, warmen und besinnlichen Duft. Das Sandelholz stammt aus Indonesien und wird nachhaltig geerntet. 

Kakaonibs bio

Kakao gilt als Speise der Götter und das Räuchern von Kakao hat in Südamerika eine lange Tradition. Ein wenig Kakao in einer Räuchermischung lässt uns träumen und hilft uns dabei unser Innerstes zu wärmen. 

Rosenblüten bio

Alle Rosenarten, und es gibt sehr viele, strahlen eine Reinheit und Erhabenheit aus. Beim Räuchern von Rosenblättern und Knopsenverbreitet sich ein süßlich, blumig-sanfter Duft, der unsere Energie anhebt und unsere Gefühle beruhigt und segnet.

Nelken bio

Hierzulande sind Nelken eher als Gewürz bekannt, doch Gewürznelken waren und sind noch immer ein Räucherstoff mit Tradition. Nelken haben beim Räuchern eine besondere Wirkung: Sie wandeln destruktive und schwere Energiefelder. Kein Wunder, dass sie oft ein Bestandteil von Hausreinigungsmischungen sind. 

Tolubalsam

Das würzig-süße Harz eines Balsambaumes ist ein echter Tröster und verbindet uns beim Räuchern mit Mutter Erde. Es ist ein "Alles ist gut" Harz, denn beim Räuchern des Harzes lernen wir loszulassen und unsere Trauer zu beruhigen. Tolubalsamhat zwar einen absolut betörenden Duft, doch sollte man es nicht übertreiben: Denn Zuviel davon kann auch schnell reizen.

Zimtrinde bio

Zimtstangen sind DAS Gewürz des Winters. Zimt erwärmt, durchblutet und hat sehr starke antibakterielle Inhaltsstoffe. Alles, was man im Winter gut gebrauchen kann. Doch auch beim Räuchern entfalten sich diese Eigenschaften: Zimt erwärmt uns, löst Blockaden und Spannungen in unserer Aura und weckt die Lebensgeister in uns.

Sternanis bio

Wenn einem alles Zuviel wird (auch körperlich), dann hilft der Sternanis uns zu entspannen und zu entkrampfen. Zugegeben: Nicht jeder mag den Duft von Anis (Sternanis hat einen sehr ähnlichen Duft, wenn auch Anis und Sternanis von völlig verschiedenen Pflanzen/Bäumen kommen), doch beim Räuchern gibt es kaum ein Stoff, der uns so entkrampft, wie der Sternanis. Heilend, beruhigend, entspannend und reinigend.

Wie man diese Räuchermischung am Besten räuchert

Am Besten kommt diese Räuchermischung beim Räuchern auf einem Stövchen zur Geltung.

Anmerkung:
Die abgebildete Schale dient der Präsentation und gehört nicht zum Produkt.

Hinweis:
Die Räuchermischung ist nicht zum Verzehr geeignet! Bitte von Kindern fernhalten.