Search

Janawhi-Weihrauch aus Burkina Faso - Boswellia dalzielii

Gebindegrösse: 25 g

Obwohl der Janawhi Weihrauch in Deutschland praktisch unbekannt ist, so ist er in Afrika doch recht weit verbreitet. Den Weihrauchbaum findet man von der Elfenbeinküste bis nach Zentralafrika. Der Baum wird in manchen Regionen ganz bewusst von Landbesitzern an der Grenze zu Anderen gepflanzt, denn er soll das Pech abwenden und Wohlstand anziehen. Boswellia dalzielii ist in der afrikanischen Kultur sehr bekannt und wird für viele traditionelle und spirituelle Zeremonien verwendet.

Dieser Weihrauch ist von guter Qualität mit kleinen bis mittelgroßen Stücken (von Gries bis Tränen, teilweise mit kleinen Rindenstücken). Bevor Weihrauch beim Kunden ankommt, wird er mühsam in tagelanger Arbeit sortiert. Da dies in Burkina Faso nicht gemacht wird, sortieren wir hier nur die gröbsten Rindenstücke aus und verkaufen den Weihrauch unsortiert.

Die Farben wechseln zwischen leicht grün und leicht gelb, sowie auch mit weißen Anteilen. Im Grunde genommen sind die Farben ein wenig wie beim Oman-Weihrauch; er wird wild geerntet und ist handverlesen.

Lateinische Bezeichnung: Boswellia dalzielii

Handelbezeichnung: Janawhi, Dalzielii-Weihrauch

Ernteort: in vielen Gebieten Afrikas, besonders in Burkina Faso

Duft: sehr hell und erfrischend mit leichten Zitronen- und Erdaromen